Die Freiheit der Fetten Hennen

Mal wieder war es Bob Marley, der ihr ein Motto mit auf den Weg gab. 'Freedom' Es gab jetzt schon viele Häuser im Dorf mit einer bunten Auswahl an Flaggen. Die Heckenrosenhaus-Bewohner am Rande des Dorfes hatten angefangen und mittlerweile viele andere angesteckt. So kann es gehen. Geheime Zeichen fanden sich auf der Straße. Blaue … Weiterlesen Die Freiheit der Fetten Hennen

Mal über und mal unter den Wolken

Liebe Susanne Berkenkopf, Du hast mich für den Awesome Blogger Award nominiert. Schon einmal wurde ich gefragt, doch fand ich nicht die Ruhe. Es waren Deine wunderbaren Fragen, die mir nicht aus dem Kopf gingen und mich zu einer kleinen Geschichte inspirierten. Wann hast du das letzte Mal im Freien übernachtet? Welches ist dein Lieblingssternbild? … Weiterlesen Mal über und mal unter den Wolken

Draußen bleiben bis zur Blauen Stunde

Den ganzen Tag auf dem Popo gesessen am Computer, folgte Blaue Feder einem Impuls. Sie fuhr in Richtung Süderholm zum Schwanensee. 'Holm', heißt Insel. Dann heißt wohl Süderholm, die Insel im Süden. Die Schwäne waren nicht am Schwanensee und so fuhr Blaue Feder eine große Runde mit ihrem Drahtesel in der Abendsonne durch das Süderholmer … Weiterlesen Draußen bleiben bis zur Blauen Stunde

Plopp, plopp…

'Plopp, plopp' - ein bekanntes Geräusch weckte Blaue Feder am Morgen. Zu Dritt hingen sie in der Walsnuss vor ihrem Fenster und prüften, ob die Walnüsse schon reif sind. Blaue Feder meinte 'Aurora' zu erkennen und vielleicht ihren Nachwuchs. Aurora Ein paar grüne Walnußschalen fielen auf den Boden und machten 'Plopp, plopp'. Die Walnußernte scheint … Weiterlesen Plopp, plopp…

‚Blomster fra Graerup‘

Der letzte Urlaubs-Tag brach an. Etwas Wehmut war mit im Spiel. Blaue Feder schaute zurück auf ihre erste Urlaubs-Woche im Land der Schwäne. Die war irgendwie anders. Am Morgen wachte sie mit dem Begriff 'Ei-gen-ver-ant-w-ort-ung' auf. Hatte dieses lange Wort, das mit dem 'Ei' anfing, etwas damit zu tun? Blaue Feder erzählte es von Antworten, … Weiterlesen ‚Blomster fra Graerup‘

Träume weben

Es zog ein Hauch von Zimt durch den Schwalbenhof. Blaue Feder hatte die Pflaumen von dem kleinen Bäumchen geerntet und Marmelade eingekocht. Am Morgen ging sie ins Moor ein paar Pflanzen suchen für ein neues Kunst-Projekt. Die Eichhörnchen spielten in der großen Eiche. Der Hochnebel hüllte alles in sein weißes Licht. Die großen Spinnerinnen haben … Weiterlesen Träume weben