Der Ringzauber beginnt

Der Ringzauber öffnet seine Pforten, um uns in der stillen Zeit zu empfangen. Das erste Tor öffnet sich. Blaue Feder hatte die Tage ihre Fenster mit ein paar Zweigen und Sternen geschmückt. Der Hainbuchen-Zweig wurde ein bisschen mit goldenem Feenstaub besprüht. Als Blaue Feder nach ein paar Haken zum Aufhängen für den Zweig suchte, fand … Weiterlesen Der Ringzauber beginnt

Vom Eigen-Sein und Eigen-Sinn

Ein kleiner roter Lichtstreif lockte Blaue Feder am Morgen hinaus. Sie ging an den Hainbuchen der Nachbarn vorbei. Auch vor dem Lindenhof standen Hagebuchen und ein dicker, etwas älterer Fliegenpilz. Darin entdeckte sie einen kleinen Lindensamen. Da lachte es in ihr, denn manchmal war am Anfang schon alles da! In einem kleinen Samen steckt bereits … Weiterlesen Vom Eigen-Sein und Eigen-Sinn

Auf alten Elefanten-Pfaden

Sie fragte sich, ob es vielleicht eine Yoga-Übung gab, die 'Elefant' genannt wurde und sie wurde fündig. Wenn Du Dich aus dem Stand langsam, Wirbel für Wirbel nach vorne abrollst, eine Weile hängen lässt und Dich dann vorsichtig Wirbel für Wirbel wieder aufrollst in den Stand, dann übst Du Dich im Elefanten. Wenn Du erschöpft … Weiterlesen Auf alten Elefanten-Pfaden

‚Yoga mit Elefanten‘

In der Nacht, wenn sie schlief und träumte, besuchte Blaue Feder immer mal wieder eine Yoga-Klasse. Wie praktisch, dachte sie, es nachts zu tun, denn tagsüber konnte sie sich meistens nicht aufraffen. In einer Nacht gab es eine besondere Übung. Die Übenden sollten sich an den Bauch eines Elefanten hängen. Blaue Feder liebte Elefanten von … Weiterlesen ‚Yoga mit Elefanten‘

‚Tenebrosus‘, heißt finster oder dunkel

Im Traum stellte Blaue Feder fest, sie hatte seit zwei Wochen nichts mehr geschrieben. Als sie erwachte, fragte sie sich, ob sie denn etwas zu erzählen hätte? Sie hatte die Tage ein wenig aufgräumt, ihre Bilder sortiert und für sich und Brauner Bär ein Jahrbuch für 2020 gestaltet. Eigentlich hatte sie das jedes Jahr gemacht, … Weiterlesen ‚Tenebrosus‘, heißt finster oder dunkel

Ostroher Spätlese

Die aufgehende Sonne lockte Blaue Feder aus dem Bett. Schnell zog sie sich etwas Warmes an und setzte sich das erste Mal eine leichte Mütze auf. Nach einem heftigen Herbststurm, waren die vergangenen Tage wieder sehr schön, wenn auch schon empfindlich kalt. Die Sonne war die Tage in den Skorpion weitergewandert. Die Nachbarn fingen schon … Weiterlesen Ostroher Spätlese

Ein Baum-Geschichten-Stock

Die Kunst war wohl ganz ins Jetzt zu tauchen. Blaue Feder nahm ihren Hollerstock mit ins Atelier. Noch schien die Sonne, doch bald schon fing es wieder an Bindfäden zu regnen. Sie brühte sich einen Wurzeltee aus Salomonsiegel und zündete sich ein paar Kerzen an. Sie hatte den Eindruck, die Essenz der Salmonsiegel-Wurzel durchströmte alle … Weiterlesen Ein Baum-Geschichten-Stock

‚Halkyone Days‘

Der Westwind war kräftig über das Herbst-Land geweht. Doch mit den dunklen Nächten des Neumondes kehrte Stille ein. Die Nächte waren schon recht kühl und die Natur zog sich langsam zurück. Ein Maulwuf grub seine unterirdischen Gänge durch den Garten. Hier und dort lugte er, ohne gesehen zu werden, mal aus einem Erdhügel hervor. Ab … Weiterlesen ‚Halkyone Days‘