Das Gold der Geschichte einsammeln

Seit drei Tagen wachte Blaue Feder am Morgen mit dem gleichen Lied auf: Fields of Gold von Eva Cassidy, einer Sängerin, die schon in jungen Jahren gestorben war und wunderbare Lieder mit ihrer einzigartigen Stimme hinterlassen hatte. Besonders mochte sie ihre Interpretation von Ain't No Sunshine. https://www.youtube.com/watch?v=9UVjjcOUJLE Das Lied erinnerte sie, es war wohl an … Weiterlesen Das Gold der Geschichte einsammeln

‚Tanz der Schatten‘

Samhain wurde sie eingeladen zu einem Ahnen-Fest. Einige Frauen trafen sich online per Zoom, hatten sich geschminkt und waren in eine Maske, in ein Kostüm geschlüpft. Es war spannend, selbst in den Archtyp der Tödin, der schwarzen Frau, der Hagazussa zu schlüpfen. Früher hatte Blaue Feder einen großen Kostümfundus, als Kostümbildnerin nicht verwunderlich. Mittlerweile hatte … Weiterlesen ‚Tanz der Schatten‘

‚ … mal genauer hingeschaut!‘

Durch die Zeitumstellung gelang es Blaue Feder zum Sonnenaufgang hinaus ins Moor zu gehen. Der Wegweiser gab den Weg vor und er führte wohl tief hinab ins Innere. Die venusische Milde war noch zu spüren. Sie fühlte sich entspannter. Der innere Kampf hatte sich gelegt. Zum Sonnenaufgang besuchte sie den Großen Mondsee. Ein paar Angler … Weiterlesen ‚ … mal genauer hingeschaut!‘

Kranich-Gesang im Auental

Am Lindenhof lachten sie wieder Fliegenpilze an. Überall im Dorf waren die Eichhörner dabei, ihre Vorräte einzusammeln. Es war immer noch Erntezeit. Blaue Feder ging ihre Runde, musste sie mal ganz tief durchatmen. Die Arbeitswoche nagte noch an ihr. Im Blauen Haus unter den Linden brannte Licht. Langsam kam das Leben wieder zurück in das … Weiterlesen Kranich-Gesang im Auental

Von Mistkäfern und Steinpilzen

Sie hatten den Vorplatz gefegt. Ayla, ihre Dorfeiche, hatte schon ordentlich mit Eicheln nach ihnen geschmissen. Nun wurde das Herbstplakat in den Schaukasten gehängt. Die Mondin war in den Steinbock gewandert. Badewannen von Wasser ergossen sich vom Himmel. Doch manchmal steckte die Sonne ihren Kopf aus den Wolken hervor. In einem solchen Moment fragte Brauner … Weiterlesen Von Mistkäfern und Steinpilzen

Die kleine wilde Meerfrau

Im Traum war Blaue Feder in ihrem Garten. Dort hatten sich viele Kröten versammelt. Es sah aus wie eine Prozession. Im Apfelbaum hingen Mobiles mit Fünfsternen aus Stöcken zusammen gebunden. Zum Advent band sie immer einen Fünfstern aus Stöcken und hängte ihn ans Tennentor. Für sie war der Fünfstern das Symbol der Venus, ein Stern … Weiterlesen Die kleine wilde Meerfrau

Der Tod einer Libelle – wenn der Westwind ruft

Der Herbst zog langsam ins Land. Nach ein paar sonnigen Tagen, war es nun empfindlich abgekühlt, es stürmte und regnete. Die Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche war vorübergezogen. Die Sonne war in die Waage gewechselt und die Nächte waren dunkel, stand die dunkle Luna noch am Himmel. Jetzt kam die Zeit sich wieder nach Innen zu wenden, auch in … Weiterlesen Der Tod einer Libelle – wenn der Westwind ruft