Ein Bad in Mädesüß

Am Morgen weckte sie der Gesang des Zaunkönigs. Sie hatte ihn schon länger nicht singen gehört und lauschte seinem Konzert. Die Sonne spiegelte sich in ihrem Apothekerschränkchen. Sie hörte die Königin der Wiesen noch einmal rufen. Sie liebte ihren Geruch.  Mit ihren leuchtend weißen Blüten und einem Duft nach Honig und Vanille steht sie wie … Weiterlesen Ein Bad in Mädesüß

‚Das blaue Wunder‘

Das Blaue Wunder beginnt rot, wie soll es anders sein! Denn plötzlich war es Sommer und die Orientalischen Mohnblumen öffneten in dieser Woche ihre prallen Knospen. In ihren Duft waren die Geschichten aus 1001 Nacht gewebt. An ihrem roten Feuer versammelten sich die Frauen schon einst wie heute. So begab es sich zu jener Zeit, … Weiterlesen ‚Das blaue Wunder‘

Eine Annäherung an den kriechenden Günsel

Grad blühte die Wiese so schön, wenn der Tiger durch das Gras schlich. Doch hatte Brauner Bär angekündigt, er wolle sie mal wieder mähen. So war ihre Verabredung, er sagte ihr vorher Bescheid, damit Blaue Feder noch ein paar Kräuter runtersammeln konnte, bevor alle im Rasenmäher verschwanden. Der Mai ging nun langsam auf sein Ende. … Weiterlesen Eine Annäherung an den kriechenden Günsel

‚Mit dem Garten wachsen‘

‚Als Gärtner oder Gärtnerin weiß man mehr als alle anderen, wie gut das Leben es eigentlich mit uns meint, dass das, was wir säen seine Pracht entfaltet, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Das vieles jedoch auch ein Geschenk ist, wir das wenigste selbst machen und schon garnicht erzwingen können. Gerade der Garten lehrt uns … Weiterlesen ‚Mit dem Garten wachsen‘

Eine Unterhaltung mit der Küchenschelle

Da stand sie im Baumarkt und lachte Blaue Feder an. Es gab sie in verschiedenen sanften Farben. Die Rote sprach sie an und doch ging sie weiter. Der Name Küchenschelle sagte ihr nichts. Doch immer wieder kam sie bei dem Stand mit den Küchenschellen vorbei. Also las sie sich das Schild genauer durch und las … Weiterlesen Eine Unterhaltung mit der Küchenschelle

Die Blaue Blume

Die Tage wurden wärmer und auch wieder kälter. Die Bewohner des Schwalbenhofes staubten ihre Gartenmöbel ab und stellten sie raus. Schon dreimal konnten sie wieder draußen frühstücken. Nun verlagerte sich das Leben wieder mehr nach draußen. Blaue Feder ging öfters in den Garten und sammelte hier und da das alte Laub von den Beeten. Sie … Weiterlesen Die Blaue Blume