Ein Nachklang

Nun war die Sonne weitergewandert in die Jungfrau. Nach dem Strahlen des Löwen kommt nun die Zeit der vorsorgenden und achtsamen Jungfrau. Unter dem Zeichen der Jungfrau wurde einst die Kornmutter und die Erntegöttin verehrt. Die Jungfrau bringt das Gewachsene und das Gereifte ein, macht es haltbar für den Winter und bewahrt die Schätze der … Weiterlesen Ein Nachklang

‚Once in a Blue Moon‘

Mit einem Blue Moon nahm die Geschichte von den Drachen und den Bäumen einst ihren Anfang und so soll sie auch enden. Die Mondin füllt sich schon wieder und es wird am Wochenende einen zweiten Vollmond im Wassermann geben, einen sogenannten Blue Moon. 'Die Drachen fliegen wieder', so lautete der Satz, den Blaue Feder damals … Weiterlesen ‚Once in a Blue Moon‘

Eine Himmel-Moor-Fahrt

Zu Maria Himmelfahrt ziehen die Kräuterfrauen hinaus in die Natur und pflücken ihre Kräuterbuschen, meist bestehend aus 9 Kräutern. Es heißt Maria sei an diesem Tag in den Himmel hinaufgefahren und hat ihren Segen über das Land ausgebreitet. Deshalb haben die Kräuter an diesem Tag die höchste Heilkraft. Die alte schwarze Mooreichen-Stele hatte nun doch … Weiterlesen Eine Himmel-Moor-Fahrt

Das Geheimnis der Matrjoschka

'Das Geheimnis der Matrjoschka' klingt wie ein guter Titel für einen Krimi. Es war still geworden auf dem Schwalbenhof. Klammheimlich waren die Schwalbenkücken flügge geworden und die Herbst-Anemonen erblüht. Sie gehören zu den Windröschen, zur Familie der Hahnenfußgewächse wie die Buschwindröschen. Blaue Feder träumte von einer alten Textil-Künstlerin. Sie hieß wie ihre Eiche 'Ayla'. Sie … Weiterlesen Das Geheimnis der Matrjoschka

Alte weise Männer und der KunstGriff

Am Frei-Tag wurde der Kunstgriff 2021 im schönen Dithmarschen feierlich eröffnet. Nun kann, wer möchte, zwei Wochen lang von Dorf zu Dorf fahren, um im schönen Dithmarschen die KünstlerInnen Zuhause, in öffentlichen Ausstellungsräumen oder in ihren Ateliers besuchen. Blaue Feder ging eine Runde durchs Dorf und verteilte Einladungskarten. Diesmal wehte die Fahne 'Freedom' beim Heckenrosenhaus. … Weiterlesen Alte weise Männer und der KunstGriff

Heartly, the Dragonfly

Mal wieder war ein Sturm über das Land gefegt. Am Morgen nach dem Sturm kam ein Buntspecht in ihren Garten und fragte, wo denn der Kopf der Weidenfrau geblieben sei. Oh-ja, der Sturm hatte ihren Kopf weggeweht. Ein wenig kopflos hatte sich Blaue Feder auch in der vergangenen Zeit gefühlt. Was war bloß los mit … Weiterlesen Heartly, the Dragonfly

Ohne Engelsflügel fliegt es sich leichter‘

Blaue Feder begrüßte den August und ging weiter auf die Wiese, die sie die Weißdorn-Schule nannte. Auf der Wiese standen viele junge Weißdorne, die in Ausbildung waren und ihre Lehrerin war eine alte Holler. Die alte Holler war auch ihre Lehrerin durch das Jahr hindurch gewesen. Wie oft hatte sie bei ihr gesessen, geweint, gelacht … Weiterlesen Ohne Engelsflügel fliegt es sich leichter‘

Narren-Freiheit

Die Sonne war in den Löwen weitergewandert und traf gleich auf die Volle Mondin im Wassermann gegenüber. Lisa Wippsteert saß hoch oben auf dem Dach und rief solange, bis Blaue Feder sie erhörte. Sie erzählte ihr eine Geschichte, die vom Gleichgewicht handelte, von einer empfindlichen Balance. Wie oft verlieren das Gleichgewicht, um es an der … Weiterlesen Narren-Freiheit

Ein-Blick in ihren Garten

Die Nachtkerze hatte kaum ihre Lichter gelöscht, da ringelten sich schon die Ringelblumen sonnendurchflutet durch den Garten und boten ihren goldenen Nektar viellerlei Insekten-Getier an. Fast unwirklich leuchteten Farben und Tiere. Blaue Feder kannte nicht alle Namen der Flügel-Tiere. Auf dem linken Bild meinte sie eine Schwebfliege zu erkennen. Wer da mehr wissen möchte, kann … Weiterlesen Ein-Blick in ihren Garten