Die Schlüssel

Zum Neumond hatte Blaue Feder in die Stille gelauscht. Sie hatte auch ein wenig recherchiert und es wahr wohl die Fahne von Usbekistan, die am Dorfeingang oder am Dorfausgang hing, je nachdem aus welcher Richtung sie kam. Dann waren sie wohl in das Land ‚Usbekistan‘ getaucht. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Es war das Haus des Winterläufers, an dem immer wieder Fahnen von allen Ländern dieser Erde hingen. Das war ihr sehr sympathisch, wie auch der Winterläufer selbst.

Langsam kehrte sie in ihren Alltag zurück. Sie begann den Weihnachtsschmuck abzunehmen. Die Schlüssel vom Hainbuchenzweig würde sie wohl in ihr Jahresmandala einweben.

Zum Ende der Woche wollte sie ein Feuer machen und ihre Weihnachstzweige feierlich verbrennen.

Als sie den Skarabäus und den Linden-Samen abnahm, saß ein Kernbeißer in der Walnuss vor ihrem Fenster und fragte Blaue Feder, ob sie denn nun langsam zum Kern der Geschichte kommen würde?

Ach, Du nun wieder! Welchen Kern denn?

Da verschwand der Kernbeißer auch schon wieder und Blaue Feder kaute auf dem Kern herum.

Was er wohl meinte? Nun hatte Blaue Feder soviel vom Glück erzählt, da wurde ihr zumindest klar, sie erzählte wohl all ihre Geschichten durch die Rauhnächte, weil gerade Jupiter, der Planet des Glückes, ihren Merkur küsste und es bereitete ihr Freude.

Aber, was war bloß mit dem Kern gemeint?

Sie legte den Samen der Linde in die Erde, denn von Luft und Liebe allein konnte er nicht keimen. Sie gab Wasser hinzu und ihre Segenswünsche. Sie stellte ihn auf die Fensterbank, damit er Sonne bekam. Der kleine Skarabäus wollte auf ihn acht geben.

Im vergangenen Jahr war Blaue Feder die Linde, als ein heilsamer Baum begegnet.

Deshalb möchte sie noch eine Schlüssel-Geschichte erzählen, in der auch die Linde eine tragende Rolle spielt – eine schöne Rauhnachts-Geschichte.

Tief in der Nacht, da werden die Wunder geboren, wenn 13 Feen ihr Feenspiel spielen. So webte Blaue Feder ein feines Feenspiel-Buch. Öffnet Ihr seine Seiten, könnt ihr die Feen darin tanzen sehen. Wer weiß, vielleicht begegnet Euch im neuen Jahresrund die Blume in den Wiesen und Feldern, von dem diese Geschichte zu träumen weiß.

4 Kommentare zu „Die Schlüssel

Schreibe eine Antwort zu Christine F. Behrens Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s