Eine Haubentaucher-Feen-Geschichte

Es war noch dunkel draußen, als Blaue Feder erwachte. Sie hörte einen Zaunkönig singen. Sie lauschte seiner schönen Stimme. Er ist so klein und doch kommt eine so wunderschöne Stimme aus ihm heraus. Überhaupt sangen grad alle Vögel so schön. Die Tage war Blaue Feder am Großen Mondsee gewesen. Dort war eine Haubentaucher-Fee immer noch allein. Sie hörte sie singen und wünschte ihr, dass sich bald ein Partner oder eine Partnerin einfinden möge.

Am Abend zuvor hatte sich Blaue Feder ein Interwiew und ein kleines Konzert von einer lieben Schwester auf dem Weg angehört. Es berührte sie sehr, sie tönen und jodeln zu hören. Vielleicht kennen einige von Euch Sylvia Kirchherr. Wenn Ihr ihren Gesängen lauschen möchtet, findet Ihr unten einen Link.

Schon in der vergangenen Woche hatte eine Freundin sie eingeladen zum gemeinsamen Tönen, aber Blaue Feder hatte sich nicht getraut. Schon Weihnachten wollte sie Freunden auf einer Feier eine Geschichte vorlesen und hatte sich nicht getraut. Was war es, dass sie sich nicht traute, sich mit ihrer Stimme zu zeigen?

Heute Morgen wachte sie nun auf und dachte, wie wäre es, wenn Du einmal hier eine Deiner Geschichten vorliest?

Ihr Mund fühlte sich trocken an und ihre Kehle heiser. Sie stand auf, machte sich einen Tee mit Zitrone und Honig. Sie zündete sich eine Kerze und kuschelte sich in eine Decke. Sie überlegte, welche Geschichte sie vorlesen könnte. Es war ja immer noch recht kühl draußen und der Frühling ließ auf sich warten. Es lag eine Frühlingsgeschichte auf ihrem Schreibtisch und schon ging es los. Sie hörte in sich all die Stimmen, die gegenan redeten. Sie nahm sie wahr und ließ sie reden: „Du bist viel zu heiser! Was soll denn das schon wieder? Das kannst Du bestimmt besser!

Sie fing einfach an zu erzählen:

Eine Haubentaucher-Feen-Geschichte

Wer mag, kann sich gleichzeitig die Bilder dazu anzuschauen oder einfach die Augen schließen und schauen, welche Bilder aufsteigen.

Und während sie erzählte, ging die Sonne auf und ein neuer Tag nahm seinen Anfang. Blaue Feder freute sich – sie hatte sich getraut!

Hier findet Ihr noch den Link zu dem berührenden Interview mit Sylvia Kirchherr und Annika Hofmann.

‚Lebe Dein Leben‘

https://www.youtube.com/watch?v=CbHfBoFAlS4&t=48s

5 Kommentare zu „Eine Haubentaucher-Feen-Geschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s