Das Lächeln des Alters

Fortsetzung ‚The Tri-coloured House‘ 24

Es war der 10. Tag ihrer Irlandreise und der Geburtstag ihres Bruders. Es war natürlich ein besonderer Geburtstag. Er begrüßte sein 60. Lebensjahr.

Tags zuvor hatte Blaue Feder den Wunsch nach Hause zu fahren. Nun freute sie sich auf den Geburtstag ihres Bruders. Sie hatte ihm auf seinen Wunsch hin, ein Bild von St. Anthony gemalt. Sie war gespannt, ob es ihm gefallen würde. Zum Frühstück versammelte sich ein Teil der Familie. Das Bild gefiel dem Bruder sehr. Es war offensichtlich, er war sehr gerührt. Dann war ja alles gut! Blaue Feder hatte ihren Job erledigt und St. Anthony heil zu ihrem Bruder gebracht. Es wurde auch gleich ein Platz für das Bild gesucht.

St. Anthony

Der Rest der Familie würde zum Kaffee kommen und so war noch etwas Zeit für einen Spaziergang ins Dorf.

Belleek (irisch Béal Leice, ‚Mündung der Steinplatte‘)

Belleek hat vielleicht knapp 1000 Einwohner. Eine Reihe von Pubs, Geschäften und ein Hotel säumen die Hauptstraßen. Es hat einen kleinen Binnenhafen und ist in erster Linie bekannt durch die gleichnamige Porzellanmanufaktur, dem größten Arbeitgeber in der Region. Das Dorf war schnell durchwandert und so besuchten die Weltenbummler ein niedliches Kaffee namens ‚The Thatch‘.

Dann gingen sie in die Pottery. Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Porzellan-Malerei. Das war sehr spannend. Ihre Schwägerin hatte hier früher auch als Porzellan-Malerin gerabeitet. Blaue Feder fiel eine Frauen-Figurine auf. Sie war so angetan von der Figurine, dass sie gar kein Foto machte. Es war eine Darstellung der Lady of Knock. Knock (irisch An Cnoc, ‚Der Hügel‘) bezeichnet auch den Cnoc Mhuire, ‚Hügel der (Jungfrau) Maria‘ und ist ein Wallfahrtsort im County Mayo. Dort soll Maria erschienen sein. Knock gilt neben Lourdes und Fátima als das bedeutendste Marienheiligtum Europas.

Sie kauften ein paar Marmeladen-Schüsseln als Erinnerung. Beim Rausgehen begegneten sie einer alten Frau. Sie grüßten sich. Die Frau ging am Stock, aber sie hatte ein wunderbares jugendliches Lächeln. Dieses Lächeln ging Blaue Feder sehr nach.

Auf dem Heimweg machten sie noch die Bekanntschaft zweier Donkeys auf der Wiese des Nachbarn.

Dann wurde Geburtstag gefeiert. Der ‚Opa‘ bekam eine Deutschland-Torte und es wurde viel und lecker gegessen. Am Abend fand man sich rund und satt vorm Fernseher wieder. Es war ja immer noch Fußball-Europameisterschaft und es spielten Polen und Deutschland.

So ging der Abend kuschelig auf dem Sofa ins Land.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s