Der kleine Birken-Engel

Es war gegen Mittag am ‚Heiligen Abend‘. Das Wetter lud ein zu einem Spaziergang zum Schwanensee. Eine Amsel im Garten bedankte sich für die vielen Äpfel. Amseln lieben Äpfel.

Sie kamen am Haus der Töpferin vorbei. Blaue Feder bewunderte die neuen Häuser.

Als sie ins Moor gingen, meinte Brauner Bär etwas zu sehen, aber es war wohl nur ein Baumpfahl. Blaue Feder erzählte, sie hätte die Tage auch gedacht, sie hätte einen Silberreiher gesehen und dann war es nur ein weißes Blech, das im Sonnenlicht reflektierte. Sie zeigte in die Richtung. Nun saß allerdings tatsächlich ein Silberreiher dort. Die Beiden lachten.

Es war ganz still im Moor. Sie trafen viele Feiertags-Wanderer. Blaue Feder und Brauner Bär wünschten allen Frohe Weihnachten. Als sie am See mit dem alten Moormann vorbeikammen, nahm Brauner Bär Blaue Feders Hand, damit der alte Moorman, der im Gebüsch lauerte, sie nicht holte.

Sie gingen an den tanzenden Birken vorbei zum Schwanensee. Er lag still da. Die Schwäne waren ausgeflogen.

Ein Mann gesellte sich zu ihnen und sie überlegten, ob es wohl der Bruder des Mars war. Sie trauten sich aber nicht zu fragen. Einen Eisvogel sahen sie heute nicht. Er erzählte, dass er den Weg nicht mehr mähte, damit niemand die Eisvögel störte. Er erzählte ihnen auch von einer Krippe im Moor. Im Südermoor gab es wohl auch einen besonders geschmückten Tannenbaum.

So gingen sie weiter die Krippe anzuschauen. Ein kleiner Birken-Engel bewachte ein Kind in einer Krippe. Blaue Feder fand, das Birken sich besonders gut als Schutzengel machten. Die Szenerie hatte schon etwas Anrührendes.

Da die Schwäne nicht am Schwanensee waren, gingen sie weiter zur Gänsekuhle und sahen sie schon von weitem. Wenn sie zum Auenwald gingen, konnten sie näher ran. Der kleine Auenwald stand sehr unter Wasser. Es hatte die letzten Tage heftig geregnet.

Brauner Bär ging wieder zum Weg zurück und Blaue Feder blieb eine Weile allein neben einer Birke stehen. Viele Hexenbesen hingen darin.

Birken und Schwäne gehörten für sie irgendwie zusammen. Ein Schwan sang und beide kamen auf Blaue Feder zugeschwommen.

Dann gesellte sich auch noch die Schwarze und die Graue zu ihnen. Um Blaue Feder herum hüpfte ein Rotkehlchen. Nun waren wohl alle Farben beieinander. Es war ein zauberhafter Moment. Zauberhaft wie das Leben uns beschenkt, wenn wir uns ihm hingeben.

Brauner Bär hatte geduldig gewartet. Zusammen gingen sie wieder zurück. Sie trafen noch einmal den Bruder des Mars. Blaue Feder fragte ihn nun, ob er der Bruder des Mars war. Ja, er war der Zwillingsbruder. Er fragte, woher sie denn seinen Bruder kannten und so kamen sie ins Gespräch. Der Bruder hatte aber keinen Planeten-Namen, er hieß Paul – auch ein schöner Name.

Nun hörten sie seine Geschichte wie die ehemalige Schrottkuhle zum Schwanensee wurde. Er hatte damals einen Schrottunternehmer gefragt, ob er die Autowracks aus der Kuhle holen konnte. Nur als der sie holen wollte, waren sie über Nacht schon gestohlen von einem anderen Schrotthändler. Es war ein nettes Gespräch und alle wünschten sich noch ein schönes Fest.

Dann trafen sie noch zwei Vogelkundler. Sie standen in einem Schwarm Schwanzmeisen und erklärten den Beiden den Unterschied zwischen skandinavischen und einheimische Schwanzmeisen.

Im Garten saß die Amsel und verspeiste wieder einen Apfel, während die Süße recht entspannt im Gebüsch lauerte. Die Efeu-Uhr stand kurz vor Zwei.

Es war ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Spaziergang. Er hatte etwas Leichtes und Lebendiges wie die Birken und Schwänen.

Daheim las Blaue Feder ein bisschen in dem Buch ‚Mythische – Bäume‘. Dort wurde die Birke mit der Göttin Brigid in Verbindung gebracht. Eines ihrer Symboltiere war der Schwan. Sie war der Baum, der für die Neugeburt und den Wandel stand und vieles mehr – ein schönes Buch.

2 Kommentare zu „Der kleine Birken-Engel

  1. Birkenengel, Schwäne, Silberreiher und Rotkehlchen – eine leise,
    geheimnisvolle Welt, ganz in unserer Nähe…DANKE, liebe Susanne,
    für die Inspiration…und herzliche Weihnachtsgrüsse aus Fischerhude.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s