Vergißmeinnicht

„Vergißmeinnicht? Das ist aber ein komischer Name!‘ meinte die Dotterblume.

„Warum heißt ihr so? Ich heiße Dotterblume, weil ich so kugelig rund und so schön dunkelgelb bin wie ein Eidotter.“

Da erzählten die Vergißmeinnicht, daß der blaue Himmel oben traurig gewesen wäre, weil man hier unten auf der Erde so wenig an ihn gedacht hätte und dass er deshalb der Frau Erde ein Stück blauen Himmelskleiderstoff geschickt habe – blau mit goldenen Sternlein darauf.
Daraus sollte sie für ihre jüngsten Blumenkinder himmelblaue Kleidchen nähen, damit sollten die Menschen recht oft an den Himmel erinnert werden. Sie sollten helfen, den Himmel nicht zu vergessen, und deshalb ‚Vergißmeinnicht‘ heißen.‘

– aus ‚Bunte Blumen‘ von Sophie Reinheimer

Vor Blaue Feders Haustür, da steht ein kleines Blaues Blümchen. Es hat sich an einer Steinmauer ausgesät. Manchmal ist es erstaunlich, an welchen Plätzen Blumen blühen.

Die Blaue Blume hat schon immer die Poeten und Künstler inspiriert.

Einst tanzte Blaue Feder in einem Märchen die Jorinde aus ‚Jorinde und Joringel‘. Die Erzzauberin verwandelte Jorinde in einen Vogel. Es war die Blaue Blume, mit der Joringel den Zauber lösen konnte.

1982 Jorinde und Joringel Theater Wedel

Vergißmeinnicht werden auch Mäuseöhrchen genannt – hier der direkte Vergleich.

Das Blaue Blümchen erinnert Blaue Feder an die Venus. Also mal wieder Zeit für eine kleine Sternen-Geschichte.

Gerade läuft die Venus rückwärts am Himmelszelt. Alle 18 Monate bleibt sie stehen und schaut noch einmal zurück. Diesmal blieb sie am 13.05.2020 auf 21 Grad in den Zwillingen stehen und schreitet nun zurück bis auf 5 Grad in den Zwillingen bis zum 25.06.2020.

Das spannende an dieser Rückläufigkeit ist, sie hat einen regelmäßigen Rhythmus. Alle acht Jahre bewegt sich die Venus auf den gleichen Tierkreiszeichengraden. Wer ein Horoskop hat, kann nun schauen, in welchem Haus die Venus steht, wenn sie durch den Zwilling schreitet. Bei Blaue Feder wanderte sie durch das Achte Haus. Auf diese Weise berührt sie alle achte Jahre bei uns ein Thema.

Auch ohne ein ‚Sternen-Diplom‘ könnt Ihr einfach schauen, was Euch vor acht Jahren im Mai/ Juni 2012 bewegt hat, oder vor 16 Jahren im Mai/ Juni 2004 oder gar vor 24 Jahren im Mai/ Juni 1996.

Die Venus greift einen Faden immer wieder auf. Vielleicht findet ihr den Blauen Faden.

Blaue Feder schaute mal in ihre Tagebücher und fand einen, einen der sich durchzog.

1996 arbeitet Blaue Feder in einem Kinderhaus und machte im Mai einen Bildungsurlaub. Im Seminar ging es darum, mit allen Sinnen den Frühling zu entdecken und mit gestalterischen Mitteln experimentell zu verarbeiten. Die erste Aufgabe war eine Beziehung zu einer Pflanze herzustellen. Mindestens einmal am Tag Kontakt mit ihr aufzunehmen, sich mit ihr in Beziehung setzen und zu schauen, welche Gedanken träumen sich hoch und sie am letzten Tag zu verabschieden. Blaue Feder sah sich noch im Garten in der Rotbuche sitzen. Man konnte in ihre Zweigen klettern. Blaue Feder hatte damals ein langes Gedicht geschrieben. Überhaupt war es eine Zeit, wo sie viele Geschichten schrieb.

2004 hatte Blaue Feder mit einer Kunsttherapie-Ausbildung begonnen. Im Mai ging es um das Thema Märchen. Nach einer Traumreise, malte sie ein Bild.

2004 Märchen

2012 war Blaue Feder in Lübeck auf einem Seminar bei der lieben Cambra Skadé zur ‚Herzenskriegerin‘.

Blaue Feder erinnerte sich an den Medicinwalk durch die kleinen Gassen Lübecks. Es ging um die Frage, welche Medizin tat ihr die nächste Zeit gut. Hier ein kleiner Ausschnitt aus ihren Aufzeichnungen:

‚Einsame Wege gehen, Natur, Sonne, Vögel lauschen, Blumen säen, Pflanzentöpfe, Bäume, Klängen lauschen. Leere Blumentöpfe warten drauf bepflanzt zu werden. Ein stumpfer Hexenbesen steht in einer Ecke. Einem Stern fehlt ein Zacken.‘

Sie könnte das Spiel natürlich bis in die Kindheit ausdehnen.

Die Venus lädt uns gerade ein, in unsere Herzen zu lauschen. Sie öffnet einen Raum, wo wir mit uns sein können. Uns liebevoll betrachten können, mit dem, was gerade ist.

Mögen viele Blaue Fäden eine kleine Blaue Blume in unser Herz spinnen.

2 Kommentare zu „Vergißmeinnicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s