Das Lied der Winterkönigin

Diesen Winter war Blaue Feder etwas müde. Es war gerade die Zeit der Rückschau und sie schaute liebevoll zurück. Sie hatte im letzten Jahr viele schöne Dinge gezaubert. Sie fragte sich, wann sie das alles gemacht hatte und ob ihr Jahr vielleicht mehr als 13 Monde hatte.

Sie gab sich ein Versprechen, den Winter eine Pause zu machen. Sich liebevoll ihrem Körper zuzuwenden. In den Rauhnächte wollte sie nur in die Natur gehen, ihren Träumen Raum geben und alle Räder ruhen lassen.

Seit einiger Zeit wechselte Blaue Feder vom Roten zum Schwarzen Feuer. Schwellenjahre bringen oft Unsicherheiten mit sich. Schwellenjahre möchten achtsam begangen werden. Altes möchte losgelassen werden. Neues möchte wachsen.

Viele Fragen träumen sich auf. Wie wird es wohl am Schwarzen Feuer? Was möchte mit ans nächste Feuer? – Mit leichtem Gepäck ließ es sich besser reisen.

Sich liebevoll in den Arm nehmend, betrachtete sie sich als die, die durch das Jahr gewandert war. Mit neuen Ideen, mit Enttäuschungen, auch mit Erleichterungen, weil Dinge nicht geklappt haben. Oft war dieses Weniger mehr. Immer mehr ließ Blaue Feder los und machte Ihr Leben leichter.

Mit all diesen Erfahrungen erwartete sie die Wintersonnenwende. Wie es ihre Art war, wollte sie zur Wintersonnenwende hinaus gehen in die Natur. Ihre Fragen stellen und die Zeichen deuten.

Welche Medizin würde sie wohl durch das Neue Jahr begleiten?

Welches Lied würde sie singen?

Mit ihrer Wintergeschichte verabschiedet sich Blaue Feder in eine Winterpause.

Die Stille ruft.

Sie wünscht Euch eine schöne Winterzeit.

Du kannst das Buch lesen, wenn Du den link unten anklickst.

https://www.yumpu.com/xx/document/read/62262034/das-lied-der-winterkonigin

6 Kommentare zu „Das Lied der Winterkönigin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s